• LM-BE: Konfiguration von Pointer und Sensoren
LM-BE: Konfiguration von Pointer und Sensoren

LM-BE: Konfiguration von Pointer und Sensoren

Konfiguration der Devices direkt vom Nutzer.

Aus Sicherheitsgründen wird die Konfiguration, das ist insbesondere die Veränderung von Sendeintervallen, Schwellenwerten von Sensoren, etc., ausschließlich auf Anfrage durch das geschulte DOT-Personal durchgeführt. Die „Verkonfigurierung“ wird damit praktisch ausgeschlossen. In speziellen Anwendungen ist eine solche Konfiguration aus der Applikation heraus notwendig. Die Validierung und Aussendung der Konfiguration erfolgt dann automatisch.  Dieses Leistungsmerkmal beinhaltet alle Maßnahmen, die notwendig sind, um ungewollte und irreversible Einstellungen zu vermeiden.