X-RAYL® SOLAR POINTER "S2"

X-RAYL® SOLAR POINTER "S2"

Der X-Rayl® Solar Pointer S2 ist die neueste Generation in der X-Rayl® Solar-Familie, besitzt alle Merkmale der Vorgänger mit einem verbesserten ATEX-Schutz auf II 2G Ex ib IIC T6 Gb für Gas sowie II 2D Ex ib IIIC T85°C Db für Staub. 

Die Edition „S2“ ist ein neues Mitglied der X-Rayl® Solar-Familie. Im Vergleich zum Vorgängermodell X-Rayl Solar Pointer „Edition Silver“ wurde der ATEX-Schutz verbessert und auf folgende Kennzeichnung geändert. II 2G Ex ib IIC T6 Gb für Gas sowie II 2D Ex ib IIIC T85°C Db für Staub.

Der X-Rayl® Solar Pointer S2 besitzt alle Merkmale der Vorgängerserien. Er besitzt die Kommunikation über LTE (LTE: Penta-Band 700 (Bd28) / 800 (Bd20) / 900 (Bd8) / 1800 (Bd3) / 21 00 MHz (Bd1)). Die Fall Back option auf 2G bringt Sicherheit auch dort zu funktionieren, wo noch kein LTE Netz vorhanden ist. Er ist aus Aluminium gefertigt und blau eloxiert für höchste Ansprüche. Der X-Rayl® Solar Pointer Serie 17o ist für den Einsatz in ATEX  Zone 1 entwickelt worden.

Pointer der Serie 17 erlauben sowohl die Kommunikation über NFC als auch eine Funksensorerfassung mit 2,4 GHz.

Der X-Rayl® Solar Pointer wird in wenigen Minuten auf die Eisenbahnwaggons oder Container montiert und liefert mittels GPS in frei wählbaren Intervallen Positionsdaten und Sensordaten. Die Position des Fahrzeugs wird mittels Webzugriff auf die X-Rayl® DOT-Link Plattform abgefragt und z.B. als Kartenansicht angezeigt. Zusätzliche Daten wie Temperatur, Kilometerleistung, Beladung, Türöffnung oder historische Abfragen einzelner Fahrzeuge sind ebenfalls verfügbar. Mittels Geofencing erhält der Kunde bei Befahren von frei wählbaren Ortsbereichen (z.B. Be-/Entladestationen, Grenzbahnhöfe, usw.) eine Benachrichtigung per E-Mail oder SMS.  X-Rayl® ist dank Solarbetrieb völlig wartungsfrei und wird seit 2003 von Speditionen, Transportunternehmen und der Industrie quer durch Europa eingesetzt.

Die Serie Edition Silver kann drei GNSS Systeme (GPS, Galileo, Glonass) gleichzeitig empfangen, verfügt über eine vergrößerte Energiereserver und ist daher in der Ortungspräzision unübertroffen. Darüber hinaus kann die Serie 17o Detailaufnahmen der Vibrationen auf den Fahrzeugen mit einer Auflösung von bis zu 800 Datenpunkten pro Sekunde in drei Achsen aufnehmen. Damit können Anomalien wie Flachstellen oder sonstige Schäden am Fahrzeug erkannt werden. Mit einem eigens entwickelten Neigungssensor wird Alarm geschlagen, sobald sich der Pointer in einer ungewöhnlichen Lage befindet.